Schuleingangsphase an der Annaschule

 

Anfangsunterricht Deutsch

 

 

Der Anfangsunterricht Deutsch steht im Zeichen des Schriftspracheerwerbs. Er ermöglicht den Kindern neue Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt. Dabei werden Lesen und Schreiben in einem wechselseitigen Prozess erschlossen.

Als Hauptinstrument dient die Anlauttabelle unseres Lehrwerkes „Zebra“ (Klett-Verlag) im Anfangsunterricht. Die Kinder werden gleich in den ersten Schulwochen spielerisch mit der Gesamtheit aller Buchstaben konfrontiert. Dabei lernen sie zunächst hören. Wie klingen die einzelnen Buchstaben zunächst alleine, dann am Wortanfang und später mitten im Wort? So wird ihnen der Lautbezug der Buchstaben deutlich gemacht. Sie lernen mit Hilfe der Anlauttabelle eine Methode, die es ihnen erlaubt, möglichst schnell eigene Gedanken oder Gefühle, zwar oft noch nicht rechtschriftlich korrekt, doch mit dem Ziel der Lesbarkeit, aufzuschreiben. Parallel dazu werden je nach individuellem Lernstand Unterstützungsangebote bei der Erschließung der Welt der Buchstaben für die Kinder vorbereitet sowie erste Arbeitswörter eingeführt. Das trägt den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Kinder Rechnung. In diesem Lehrwerk wird die sogenannte Fresh-Methode angewendet, die im Kern die Kinder anleitet, übers Sprechen zum Hören und Schwingen von Silben in Wörtern fortzuschreiten.

Das Zebra Franz führt die Kinder in die Welt Buchstaben ein. Es gibt zahlreiche emotionale Berührungspunkte für die Kinder, die zu Erlebnisberichten und einem Gedankenaustausch einladen. Viele Schreibanlässe motivieren die Kinder, sich mit zunehmendem Lernfortschritt schriftlich zu äußern und erste Gehversuche beim Aufschreiben eigener Ideen zu machen.

 

Anfangsunterricht Mathematik

 

Im Mathematikunterricht folgen wir dem didaktischen Ansatz des Lehrwerks „Flex und Flo"  (Diesterweg-Verlag). Hier werden die Kinder gleich zu Beginn mit dem Zahlenraum bis 20 ganzheitlich konfrontiert. Dann wird sukzessive in mehreren Durchgängen der Zahlenraum erschlossen. Dabei geht es zunächst um die Einführung der Zahlen, die Orientierung im Zahlenraum und die Anzahlerfassung. Darauf aufbauend wird geübt, vertieft und in die Grundrechenarten eingeführt. Am Schluss steht die Automatisierung. Immer wieder wird in diesem Lehrwerk den Kindern die Möglichkeit geboten, die Gesetzmäßigkeiten der Zahlen und ihre Zusammenhänge selber zu entdecken, reale Situationen in die Sprache der Mathematik zu übersetzen und sich argumentativ mit mathematischen Sachverhalten auseinanderzusetzen.

 

In der Flexiblen Schuleingangsphase

 

Wir unterrichten in der Annaschule jahrgangsbezogen, aber in der Flexiblen Schuleingangsphase hat jedes Kind die Möglichkeit, die ersten beiden Schuljahre je nach Entwicklungs- und Lernzuwachs in 1 bis 3 Jahren zu durchlaufen.

Durch individuelle Förderung und stundenweise Doppelbesetzungen in den Eingangsklassen finden regelmäßig Lernphasen auf unterschiedlichen Leistungsniveaus statt, so dass eine Durchlässigkeit der Klassenverbände auch im laufenden Schuljahr gegeben ist.

Ein umfassendes, zum Teil klassenübergreifendes Förderkonzept stellt sicher, dass die Kinder ihren unterschiedlichen Fähigkeiten entsprechend gefördert und unterstützt werden.

Kontakt:

Jesuitenstr. 18 - 20

52062 Aachen

Schulleitung

Frau Tillessen

Sekretariat:

Frau Lausberg

Mo - Do

8 - 12 Uhr

Tel: 0241-49321

Fax: 0241-4093287

OGS-Koordinatorin

Frau Kittel (i.V.)

Tel: 0241 - 27858

Schulsozialarbeit:

Frau Baur-Vanberg

Tel.: 0241 - 51001567

    Copyright 2019 www.annaschule.de